Bildrechte: Rudolf Vancura
LITERATUR IM KINO
Mit Susanne Ayoub

Mittwoch, 20. November 2013, 19 Uhr
ORT: vierzigerhof, Rudolfstraße 11
3550 Langenlois
Lesung: Susanne Ayoub aus "Das Mädchen von Ravensbrück"
Film: "Es war einmal in Mauthausen ..."
Eintritt: € 12,-- (AK) bzw. € 10,-- (VVK)

"Es war einmal in Mauthausen ..."
Der Dokumentarfilm zeigt Szenen aus dem heutigen Mauthausen und schildert, wie unterschiedlich eine Stadt mit ihrer Geschichte umgeht.

Autorin und Regisseurin Susanne Ayoub hat sich mit den Menschen in Mauthausen befasst: Wie gehen sie mit der Vergangenheit um? Ein beschauliches oberösterreichisches Städchen, das mit seiner barocken Uferzeile fast idyllisch wirkt: Mauthausen. Im kollektiven Gedächtnis wird der Ort aber vor allem mit dem NS-Regime und dem Grauen im Konzentrationslager verbunden. Wie vieles andere erinnert auch ein Reh aus Granit an die Vergangenheit von Mauthausen. Dieses wurde von einem KZ-Häftling für den Lagerkommandanten geschaffen und ist am heutigen Standort im Zentrum von Mauthausen Opfer von Vandalenakten geworden. Und natürlich gibt es die Gedenkstätte. Täglich fahren Touristenbusse den Hügel hinauf, halten die Erinnerung wach.

Die österreichische Autorin und Regisseurin Susanne Ayoub ist der Frage nachgegangen, wie stark die Menschen die heute in Mauthausen leben, von der Vergangenheit betroffen sind. Wie gehen die Einwohner mit der Erinnerung um? Wie lebt mensch in einem Ort wie Mauthausen? Wie leben die Jugendlichen mit der Schreckensgeschichte des Ortes? Im Rahmen des Jüdischen Filmfestivals 2011 wurden zwei Filme von Susanne Ayoub gezeigt. "Mai in Mauthausen" nach einem Gedicht des französischen Schriftstellers Jean Cayrol und "Es war einmal in Mauthausen", ein Dokumentarfilm.

Susanne Ayoub
in Bagdad geboren, lebt heute in Wien. Sie studierte Theaterwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie und arbeitet als Autorin, Regisseurin und Dramaturgin für Radio und Film. Sie schrieb Theaterstücke, Drehbücher und Hörspiele. Zuletzt veröffentlichte sie die Romane "Das Mädchen von Ravensbrück" (2012), "Mandragora" (2010), "Schattenbraut" (2006), "Engelsgift" (2004) und den Gedichtband "Von der erfüllten, von der enttäuschten, von der vergangenen Liebe" (2006).


  Über DUM | For DUM | Die DUM-Story | Sponsoren | Friendly Sites | Impressum